Just One Love Diologie
(von Mia Lena Bestil)

Klappentext

Nina und Tom sind glücklich verheiratet. Ein Nachmittag auf dem Spielplatz mit ihrer Tochter verändert Ninas Leben.
Victor, der attraktive und fürsorgliche Vater des kleinen Benni, bringt ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Sie überschreitet Grenzen, von denen sie niemals dachte, ihnen auch nur nahe zu kommen. In ihnen entsteht ein Wunsch, der Liebe und Beziehung neu formt.

Eine Frau
Zwei Männer
Zwei Kinder
Eine Familie

Für Nina steht fest: beide Männer oder keinen. Wird Tom dieser Liebe eine Chance geben oder verliert Nina am Ende beide?
Werden sie lernen, dass »normal« nichts als ein Wort ist, welches weder Liebe noch Leben definiert?

“Just Love” ist die komplett überarbeitete Neuauflage von “Unbekannte Liebe”

eBook oder Print bestellen

Klappentext

»Unsere Frau sieht zum Anbeißen aus. Es wird Zeit, ihr das zu zeigen.«

Die Liebesgeschichte von Nina, Tom und Victor erreicht nach »Just Love« ihren Höhepunkt.

Nina lebt seit einem Jahr mit ihren Männern Tom und Victor und ihren Kindern zusammen, doch noch immer trifft ihre Liebe auf Unverständnis. Besonders als Nina ihren Job als Grundschullehrerin an der Schule ihrer Kinder Isabell und Benni wieder aufnimmt, gewinnen die gesellschaftlichen Ansichten an Bedeutung. Nicht nur Nina, Tom und Victor leiden unter der Intoleranz von Kollegium, Freunden und Eltern, auch Isabell und Benni werden ausgegrenzt.
Zudem bietet ihr Zuhause keinen sicheren Raum mehr, denn Victors Ex-Frau holt nicht nur verbal zum Angriff aus. Victor droht unter der Last seiner Vergangenheit zu zerbrechen.

Kann die Patchworkfamilie dem Druck von außen standhalten und ihre Liebe der Gesellschaft trotzen?

Mias Protagonisten

Nina

Es gibt diesen einen Moment im Leben, in dem man weiß: Jetzt ändert sich alles oder nichts. Verpasst man die Chance, wird man es für immer bereuen. Ich hatte diesen Moment. Vor dreizehn Jahren, als ich meinen Mann kennenlernte. Tom. Und dann erlebte ich ihn ein zweites Mal.

Victor

Ich bin mir sicher, dass ich diese wunderschöne, kluge und schlagfertige Frau nicht aus meinen Gedanken und schon gar nicht aus meinem Herzen bekommen werde. Sie und Tom. Die Vorstellung einer Beziehung, die jeden meiner Wünsche beherrscht.

Tom

Dieser Kuss ist Liebe und Frust. Leidenschaft und Zurückhaltung. Er geht tief und kratzt doch nur an der Oberfläche.

Es ist der beste Kuss meines Lebens.

Zurück im Leben / Wenn aus Zufall Schicksal wird
(von Mia Lena Bestil)

Klappentext

Dina ist Witwe und Zwillingsmama.
Im grauen Nebel gefangen, schafft sie es gerade so, sich und ihre Kinder zu versorgen.
Als ihr dann auch noch gekündigt wird, zieht es ihr völlig den Boden unter den Füßen weg. Erst als ihre Mutter mehr als deutlich ausspricht, was schon längst überfällig ist, wacht sie auf.
Mit dem Erwachen stolpert sie Jan in die Arme.
Zweimal.

Jan ist Vater und Witwer.
Der Verlust seiner Frau lässt sein Herz zerspringen. Doch er hat keine Zeit, in Trauer zu versinken. Jan ist alleinerziehender, berufstätiger Vater. Seit einem Zoobesuch mit seiner Tochter geht ihm Dina nicht mehr aus dem Kopf. Sobald er sie sieht, schaltet sein Verstand ab. Dafür übernimmt ein anderes Organ die Aufgabe des Denkens.
Sein Herz. Eigentlich gehört das seiner verstorbenen Frau …

Das Schicksal geht komische Wege. Es nimmt den Zufall zu Hilfe und plant etwas Großes. Kleine Begebenheiten lassen vermuten, dass das Schicksal einen tiefschwarzen Humor besitzt. Manche Zufälle können nicht passieren. Manche Geschehnisse sind unlogisch und nicht existent in einer Welt aus Fakten.
Doch wer sich ein wenig, nur ein ganz klein wenig – versprochen! – auf das Schicksal einlässt, erlebt eine Geschichte, die von Liebe erzählt und von Leidenschaft geprägt wird.

Mias Protagonisten

Dina

Diese Art von Küssen haben die Fähigkeit zu heilen. Zeit heilt nicht alle Wunden. Küsse auch nicht. Doch die Kombination von beidem ist schon ein ziemlich großes Pflaster auf meiner Seele.

 

Jan

Seit Jahren hatte ich keine solchen Gefühle mehr. Die Gefühle von dem plötzlichen Verlust meines Verstandes, vom Kribbeln auf meiner Haut, von Übermut.

I get what I want
(von Mia Lena Bestil)

Klappentext

 

Ein Kurzroman mit Herzklopfgarantie.
Liam ist all das, was Emma nicht will. Und doch zieht er sie an.
Er bleibt nie länger als ein paar Wochen in einer Stadt. Schuldgefühle verfolgen ihn, scheinen ihn unnahbar zu machen.  Emma bringt dieses Konzept gefährlich ins Wanken, ruft Erinnerungen wach, die längst vergessen schienen.